Mittwoch, 20. Juni 2007

rote Blutkoerperchen, Schwaecheln, Stundenhotels und Polizei

Homer, Bart, March & Maggie


Ich habe Tobi gerade zum Flughafen gebracht und es war etwas traurig. Aber wir sind ja Maenner und keine Maedchen. War ´ne geile Zeit kleiner Meisenmann ! Komm heil nach Hause.

Nach dem leckeren Abenteuer in San Cristobal haben wir uns morgens geschlichen und noch ueberlegt meinem neuen Freund etwas anzutun, aber ich denke ich werde es verbal bei einigen Reisefuehrern hinterlegen. Vielleicht gibt es dann mehr Clientel wie die Seinige.

Nach dem Ausritt durch die Berge in ein nahegelegenes Dorf, haben wir den Bus nach Palenque genommen und haben uns hier Bruellaffen, Krokodile, Guatemala, Wasserfaelle und tote Steine angeschaut. Die Moskitostiche pro Sekunde namen hier an einigen Stellen schlagartig zu, aber man darf sich eben nicht bewegen wenn man beobachten will.

Tobi sprach "Wir haben noch 3 Tage dann muss ich los." "Mir egal sag an was Du noch machen willst. Tengo tiempo."

13 h Busfahrt zurueck nach Mexico City, Geschlafen wurde im Bus. Gepaeck bei Antje abgegeben Zelt geborgt und nur das Noetigste dabei haben wir uns Richtung Flughafen begeben. Mietwagen besorgt.
"Den billigsten bitte !" Es wurde ein PT Cruiser. Man war der schlecht. Es dauerte auch keine 40 Minuten bis wir liedfloetenden durch den Rushhour Traffic fahrenden Frisoere von einem weisze Uniform und Pistole am Halfter tragenden Polizisten angehalten wurden. Mir´s schlecht. Ich kurbel die Scheibe runter zeige meinen Fuehrerschein und bin ihn sofort los. 1500 Pesos bitte sonst nix mehr Fuehrerschein. Achso Tatbestand war uebrigens der Umstand, dass wir nicht geblinkt haetten. "Keine Sau blinkt in Mexico..." Die Ampel naeherte sich der Gruenphase und er ging immer weiter runter. Am Ende sind wir mit 500 Pesos davongekommen, und waren weniger lustig drauf.

Auf 3900 m galt es dann zu naechtigen, um am naechsten Morgen die Gipfel des Bruders des Popocatepetl dessen Namen niemand aussprechen kann zu erklimmen. Die weiszen Gipfel lagen vor uns und der Popo hat gerade eine gepafft und rauchte gemuetlich vor sich hin.

Hatte ich das Wort Frisoere bereits in den Mund genommen ? Naja ich hab einen Flieszschlafsack 3 Jacken und dicke Socken am Start. Ich hab die ganze Nacht im Zelt als auch im Auto nur gefroren und hatte das Gefuehl zu ersticken. Nach der Bereinigung meiner Speiseroehre und des Magens gings dann nicht wirklich besser. Kopfschmerzen und Schuettelfrost kamen hinzu. Wenn mal jemand das Rauchen aufgeben will, ist dies ein Ort den ich "waermstens" empfehlen kann.

Tobi ist dann alleine bis auf 4900 m gekrakselt und ich war der Schwaechelmann. Aber gut das wir das noch gemacht haben, auch so etwas hatte ich noch nie zuvor gesehen. Alle Klimazonen in 40 min ist schon beeindruckend.

Da wir nicht wieder bei dem ganzen Stau und der existierenden Gefahr eines weiteren Polizeiuebergriffes in die Hauptstadt wollten, haben wir am Strazsenrand in ein Hotel eingescheckt. Grosze Badewannen in den Zimmern, Baeder die nur durch einen Vorhang verschlieszbar waren, Parkmoeglichkeit direkt vorm Zimmer mit einem Vorhang um das Auto zu verbergen. Und ich habs nicht gerafft, aber Tobi kam dann schnell darauf, dass unser neues zu Hause ein HorizontaleAktivitaetenFuerKurzeZeitHotel war. Nach 6h mussten wir dann auch nochmal Miete zahlen, dabei hatte ich Tobi noch nicht mal angeschaut. Naja scheone Scheisze und die teuerste Nacht in unserem gesamten Aufenthalt. Aber wie sagte Einstein ? "Echtes Wissen ist Erfahrung, alles andere kann man nur nachlesen." (oder so in der Art)

--------------- Soo Cut -----------------

Heute ist schon der 19.Juni und ich bin jetzt in Mexico City zusammen mit meinem Zellengenossen Jonathan eingebuchtet. Waehrend Jonathan Einzelhaft absitzen muss, werde ich zur Zwangsarbeit herangezogen. Ich muss mit Edgar und Antje bei warmen Regen mit je einem Schirm und Barfuss auf dem Dach Wein trinken und das noch die ganze Woche. Am Freitag muss ich auf eine Haeftlingsversammlung, wo ein altes Gefaegnis ausgeweiht wird und von den Schuldigen niedergerissen werden muss ;-)


Markt in San Cristobal

Man beachte das Nummernschild !

San Cristobal am Morgen danach

Tobi im Galopp....


"Tobi wo bist Du ?" - Palenque Affenjagd

Bruellaffe


Misol Ha - Palenque

mutig

Grenzfluss zu Guatemala


Mein Tron ;-)

Auf 3900 m schien der Gipfel zum Greifen nah...

Mein Zellengenosse in schwerer Einzelhaft

Kommentare:

Kai hat gesagt…

Ich bin damals immer mit 200 Pesos dabei gewesen, ihr seht zu reich aus! Besser: Immer 'ne Kopie vom Fürherschein dabeihaben und zuerst rausgeben, dann das Original zum Vergleichen hinhalten und GUT FESTHALTEN. Aber dann finden Sie evtl. was anderes, zum Beispiel das gerade eingetretene kaputte Rücklicht. Also, lieber bezahlen und freuen dass du nicht aufs Amt musst, dann müsstest du schon mal deinen Rückflug nach hinten verschieben.
Un beso

Ulrike hat gesagt…

buenos dias...der meisenmann ist aber nicht von dir...;-)